Kontakt | Info

WING CONCEPTS
Kampfkunstakademie - Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 | Innenhof
24103 Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Selbstverteidigung | Waffen

Im Wing Concepts lernst Du die Selbstverteidigung: mit, gegen und ohne Waffen.

Für die erfolgreiche Selbstverteidigung geben wir dir Vorgehensweisen in Konfliktsituationen an die Hand.Wir stärken dich also sowohl körperlich als auch mental. Denn deine individuellen Möglichkeiten sind der Ausgangspunkt und werden dementsprechend individuell gefördert!

Das Resultat: In Gefahrensituationen siehst du dich nicht ausgeliefert, sondern hast ein großes Spektrum an Handlungsmöglichkeiten zur Verfügung.

Wie solltest du dir eine Trainingseinheit im Wing Concepts vorstellen? Es stehen drei Szenarien im Mittelpunkt.

Unbewaffnete Verteidigungsoptionen gegen bewaffnete Angriffe


Das erste Szenario nennen wir ‚Unbewaffnete Verteidigungsoptionen gegen bewaffnete Angriffe‘. Was tust du zum Beispiel, wenn du mit stumpfen oder scharfen Gegenständen angegriffen wirst? Gemeinsam trainieren wir Abwehrmöglichkeiten. Des Weiteren arbeiten wir am gezielten Einsatz deines Körpers und an deiner Schrittarbeit, damit du die Distanz zum Angreifer bewusst vergrößern oder verringern kannst.

Uns ist wichtig deine Psyche zu stärken . So bist du bei unmittelbarem Kontakt mit einem Angreifer mental dazu in der Lage, die eingeübten Bewegungsmuster einzusetzen, um ihn zu stoppen.

Verteidigung mit Gegenständen gegen bewaffnete Angriffe


Das zweite Szenario dreht sich um die ‚Verteidigung mit Gegenständen gegen bewaffnete Angriffe‘. Zu Beginn arbeiten wir mit einem ca. 60 cm langen Stock, um Angriffs- und Verteidigungsmuster zu erlernen. Deine Körpermechanik und dein Körpergefühl profitieren ebenfalls!

Was mittels des Stocks über Vorgehensweisen in Konfliktsituationen erlernt wurde, setzen wir letztendlich auch auf andere Gegenstände um.

Nicht zuletzt gilt bei uns die Berücksichtigung der Verhältnismäßigkeit der Mittel. Das heißt konkret: Wir trainieren mit dir auch abgeschwächte Mittel, zum Beispiel Entwaffnungen und Hebel als Kontrollmittel – etwas, das auch für Sicherheitskräfte und Polizeibeamte von Bedeutung sein kann!

Verteidigung mit Alltagsgegenständen


Das dritte Szenario ist die ‚Verteidigung mit Alltagsgegenständen‘. Bei richtigem Einsatz sind Hilfsmittel nützlich, um ohne Kraftanstrengung den Angreifer kampfunfähig zu machen. Du lernst außerdem, wie du die Waffe als Abstandshalter nutzt, um Distanz zum Angreifer zu bekommen.

Vor allem schwächere und kleinere Personen können ihre Verteidigung deutlich verbessern, wenn sie dem Gegner bewaffnet gegenüberstehen, denn so können Größen- und Kraftdefizite ausgeglichen werden.

Kurzüberblick

Wir bieten dir ein ausgeglichenes, ganzheitliches Training mit technischen, sportlichen und kämpferischen Einheiten. Du trainierst das Folgende:

• Schutz gegen bewaffnete Angriffe
• Vorgehen in Konfliktsituationen
• Verbesserung des Reaktionsvermögens
• Stärkung der mentalen Fähigkeiten
• Training von Fokus, Balance, Speed & Power

Trainingszeiten

Mittwoch: 20:00 – 21:00 Uhr
Donnerstag: 18:00 – 19:00 Uhr

Starte JETZT!