Kontakt | Info

WING CONCEPTS
Kampfkunstakademie - Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 | Innenhof
24103 Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Savate

Für das Savate begeben wir uns nach Frankreich, denn dort hat es seinen Ursprung und ist deshalb auch bekannt unter dem moderneren Begriff des ‚Boxe Française‘. Savate war einmal ausschließlich ein Fußkampf.

Daher auch der ursprüngliche Name, der es bis in die heutige Zeit geschafft hat – Savate ist nämlich im Französischen die Bezeichnung für einen alten Schuh!

Savate war kein elitärer Sport, sondern stammt von den Straßen Südfrankreichs, wo die Techniken im 18. Jahrhundert durchaus dazu eingesetzt wurden, um gezielte Raubüberfälle auszuüben. Erst später erlangte es Bekanntheit in der breiten Bevölkerung und nahm seine Entwicklung.

Somit kombiniert das heutige Boxe Française seit den 40er Jahren des letzten Jahrhunderts den besagten Fußkampf mit Elementen des englischen Boxens. Oftmals trifft man deshalb auch auf die Wortkombination ‚Savate Boxe Française‘, wenn es um diese Sportart geht.

Savate – Training

Im Savate gibt es keine Gürtel, sondern man verwendet die Bezeichnung ‚Gants‘, also ‚Handschuhe‘, für die Graduierungen. Die Abstufungen reichen vom blauen, grünen, roten, weißen und gelben Handschuh bis hin zu den drei Graduierungs-Abstufungen des silbernen Handschuhs.

Das Savate kennt Fuß- und Fausttechniken, wobei sich bei der Namensgebung die internationale französisch-englische Herkunft des Sports bemerkbar macht. Die Fußtechniken tragen Namen wie zum Beispiel ‚Chasse‘, ‚Fouette‘, ‚Revers‘ oder ‚Coup de pied bas‘.

Ist jedoch von ‚Crochet‘, ‚Upper cut‘, ‚Directe arrière‘ oder ‚Directe avant‘ die Rede, dann spricht der Savate-Kämpfer von Fausttechniken. Des Weiteren erlernt der Savate-Schüler das Vokabular für die Ausweich- und Abwehrtechniken des Savate.

Savate kann auch der Selbstverteidigung dienen und schult in diesem Fall darin, Angriffe mit und ohne Waffen abzuwehren. Savate ist ein vielseitiger Sport, der Kondition genauso trainiert wie Kraft.

Der Sportler ist im Duell viel in Bewegung und muss eine gute Reaktionsfähigkeit besitzen.Eine gute Kondition von Wichtigkeit und wird im Savate-Training deshalb gezielt geschult.

PROBETRAINING

Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts Kampfkunstakademie? [WEITER]