Kontakt | Info

Wing Tai AKADEMIE Kiel
Sen-Tai Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 (Innenhof)
24103  Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Thaiboxen

Thaiboxen ist auch unter dem Namen Muay Thai geläufig und stammt dem Namen entsprechend aus Thailand, wo schon die Kleinen den Nationalsport trainieren. Der Sport hat dort eine jahrhundertelange Tradition und füllt dort Stadien, die sich in Deutschland durch Fußball füllen würden.

Die Waffen des Thaiboxers sind seine körperlichen Waffen: seine Ellbogen, seine Fäuste, und seine Beine, genauer gesagt seine Knie, seine Tritte und der Thaibox-typische Kick mit dem Schienbein.

Fäuste und Tritte kommen vor allem in der langen und mittleren Distanz zum Einsatz, wohingegen Ellbogen und Knie sich im Nahkampf bewähren.

Der Muay Thai-Kampf kann also in langer und mittlerer Distanz sowie im Nahkampf erfolgen. Im Nahkampf des Thaiboxens kommt oft das Clinchen zum Einsatz, was bedeutet, dass man den Gegner festhält und durch Treten versucht, ihn aus dem Gleichgewicht zu bringen.

Thaibox – Training

Es ist im Thaiboxen außerdem erlaubt, den Gegner am Kopf zu greifen und in Richtung des Bodens zu ziehen, um Knietritte auszuführen.
Man darf des Bein des Gegners fangen und halten.

Die Bewegungsabläufe des Thaiboxens sollen präzise ausgeführt werden, was natürlich einiges an Training erfordert. Man kann sich einfach komplett verausgaben, um der Fitness etwas Gutes zu tun, oder in Schutzkleidung den Wettkampf suchen.

Innerhalb des Thaibox-Trainings wird mit Pratzen und mit Sandsäcken trainiert. Hierbei werden Kombinationen geübt, die Kondition verbessert und die Schlaghärte erhöht. Natürlich werden diese Techniken dann auch im Sparring umgesetzt.

PROBETRAINING

Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts Kampfkunstakademie? [WEITER]