Lehrgänge mit Ong-Tai Heinrich Pfaff

Kontakt | Info

WING CONCEPTS
Kampfkunstakademie - Stefan Jöhnk
Exerzierplatz 19 | Innenhof
24103 Kiel

Probetraining

Tel: 0431 – 8888 290

Lehrgänge mit Ong-Tai Heinrich Pfaff


Am 28. September 2014 durften wir in der Wing-Tai Akademie Kiel Ong-Tai Heinrich Pfaff begrüßen, der drei Lehrgänge in den Sparten Protection, Art und Weapons durchführte.

Wing Tai – PROTECTION
In der Selbstverteidigungssparte lag der Schwerpunkt in der Option, eine Auseinandersetzung durch effektives Fluchtverhalten zu umgehen. Somit wurde im ersten Level trainiert, wie man nicht angefasst und gegriffen wird. Dabei setze Ong-Tai verschiedene Trainingstools ein, um einerseits Spaß beim Trainieren zu haben und den Ehrgeiz des Einzelnen noch mehr zu wecken.

In den darauf folgenden Leveln wurde die Verteidigung gegen Unterlaufen, Schlagangriffe und Festhalter effektiv vereitelt. Von Bedeutung waren hierbei nicht nur die einzelnen Abwehrtechniken, sondern die Umsetzung in den realitätsbezogenen Situationen.

Wing Tai – ART
Im Wing Tai – Art, der Kampfkunst, ließ es sich Ong-Tai Heinrich Pfaff, mit der Unterstützung seines Assistenten Sen-Tai Jan-Peter Busch, nicht nehmen, die Teilnehmenden einzeln und intensiv zu testen. Der Prüfungsschwerpunkt lag hierbei auf den Anwendungen sowie komplexen Bewegungsmustern, um die Flexibilität im Ober- und Unterkörper zu verbessern.

Wing Tai – WEAPONS
Im letzten Lehrgang an diesem Sonntag – dem Wing Tai – Weapons – standen ebenfalls die Prüfungen im Vordergrund. Intensiv wurden die Grundlagen und Kenntnisse über die jeweiligen Programme geprüft, sodass jeder Teilnehmer seine Verteidigungsfähigkeit unter Beweis stellen konnte.

Ong-Tai verdeutlichte, dass die einzelnen Verteidigungsformen nicht nur mit Waffen umgesetzt werden können, sondern auch waffenlos, da es sich um grundsätzliche Verteidigungsmöglichkeiten handelt.


HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH
Wir beglückwünschen alle Teilnehmer/innen zur bestandenen Prüfung und freuen uns nun mit Euch in den neuen Programmen arbeiten zu können.

Ein großes Dankeschön geht an den Ong-Tai und Sen-Tai Jan-Peter Busch, die sich sehr intensiv um die Teilnehmenden gekümmert haben und damit zur Steigerung ihrer Kenntnisse und Fähigkeiten beigetragen haben.