Judo

Judo

Judo lehrt dich vor allem, dass du nur die passende Technik, im Bodenkampf und im Stehen, brauchst, damit du den Kampf gewinnen kannst. Dass an dem was Wahres dran ist, kannst du daran erkennen, dass Judo in über 150 Ländern trainiert wird und seit jeher einer der beliebtesten Stile im Kampfsport ist. Denn Judo wird nicht nur in allen Altersklassen praktiziert, sondern auch als Anti-Aggressionstraining und Stärkung des Charakters benutzt. Judo bietet also alles, was du zu deinem Vorteil nutzen kannst.

Wann solltest Du starten?

Es spielt keine Rolle, wann und mit welchen Voraussetzungen du startest, einsteigen kannst du zu jeder Zeit! Es lohnt sich allerdings, schon im jungen Alter anzufangen, nicht nur für die Fitness, sondern auch für die charakterliche Entwicklung. Von Judo kannst du immer profitieren! Viele Judoka sind bis ins hohe Alter mit Spaß und Leidenschaft dabei, denn so hältst du dich auch im Alter so lange wie möglich fit und tust damit deinem Körper und deinem Geist einen großen Gefallen. Denn letzten Endes bist du nie zu alt, um dir selbst etwas Gutes zu tun und das Beste aus dir rauszuholen. Im Judo stehen dir dafür alle Türen offen und bieten dir für deine individuellen Voraussetzungen den besten Unterricht.

Die wichtigsten Regeln des Judo´s

Wenn du ein wenig recherchierst, stößt du schnell auf die traditionellen Elemente von Judo. Damit einhergehend gibt es einige wichtige Regeln. Beispielsweise ist einer der Grundsätze von Judo, seinen Trainings- und Wettkampfspartner immer mit Respekt zu behandeln und die Ehre des Anderen zu bewahren. Das drückt sich unter anderem durch die altüberlieferte Begrüßung aus. Wichtig ist es auch, dass sich die Trainierenden immer untereinander helfen und voneinander lernen sollen.

Judo – Prinzipien

Vielleicht hast du auch schon einmal von den zwei Prinzipien im Judo gehört. Wenn nicht, erläutern wir sie dir! Zum einen gibt es das moralische Prinzip. Wie du an den Regeln sehen kannst, spielt Moral eine große Rolle in diesem Kampfstil. Der Respekt vor deinem Lehrer und Meister, aber auch vor deinem Gegner und deinem Trainingspartner ist essenziell. Auch soll es nicht willentlich zu Verletzungen kommen beziehungsweise diese soweit wie möglich vermieden werden. Das andere ist das technische Prinzip: Deine Kräfte sollst du möglichst effizient einsetzten. Dabei nutzt du nicht nur dein eigenes, sondern auch das Gewicht und die Kraft und die Bewegung deines Gegners.

Die zwei Säulen

Diese zwei Säulen vereinen sich zu der Philosophie von Judo. Denn nicht nur das körperliche Training spielt eine Rolle! Mindestens genauso wichtig ist deine charakterliche Entwicklung. Die moralischen Gepflogenheiten sollen nicht nur für den Wettkampf oder Trainingsraum, sondern für dein ganzes Leben gelten und angewendet werden, weshalb Judo auch als Schwerpunkt zur Schulung des Charakters genutzt wird. Sind diese zwei Säulen zu einer Einheit verschmolzen, kannst du deine beste Leistung erbringen. Wir zeigen dir, wie das geht!

PROBETRAINING

Interesse an einem unverbindlichen Probetraining in der Wing Concepts Kampfkunstakademie?