Kampf gegen Mehrere

Kampf gegen Mehrere - Kiel - Selbstverteidigung

Kampf gegen Mehrere

Der Kampf gegen Mehrere ist ein überaus heikles Szenario- auch für den erfahrensten Kämpfer. Da es schwierig ist, alle Angreifer im Auge zu behalten, wird man häufig überwältigt. Das kann beispielsweise ein Blackout zur Folge haben, sodass man sich nicht mehr konzentrieren kann und in Panik verfällt. Auch wenn die Chancen schlecht stehen, können dir die nachfolgenden Tipps in dieser Situation dennoch einen kleinen Vorteil verschaffen.

Flüchte

Den Kampf mit mehreren Angreifern solltest du auf jeden Fall vermeiden. Daher lautet die erste Devise: lauf weg, sofern du kannst! Das ist keine Schande oder Fehler, sondern ein gesunder Selbsterhaltungstrieb. Setzte nicht deine Gesundheit aufs Spiel, nur um etwas zu beweisen. Die Chance, dass du verletzt wirst und den Kampf zu Gunsten der Angreifer verlierst ist viel höher als bei nur einem Gegner. Auch, wenn du erfahren bist – bedenke, dass du nur zwei Hände hast und dich nicht von allen Seiten gleichzeitig verteidigen kannst!

Bleibe in Bewegung

Vermeide es von deinen Angreifern eingekesselt zu werden. Daher ist es am besten, wenn du immer in Bewegung bleibst. Mit schnellen, kleinen Schritten bleibst du beweglich und bietest deinen Angreifern so ein schwierigeres Ziel. Die besten Chancen hast du, wenn du es schaffst, dass deine Gegner in einer Reihe stehen. So kannst du es mit einzelnen Personen aufnehmen, ohne, dass du anderen Gegnern ausgesetzt bist. Lasse dich nicht in eine Sackgasse oder eine Wand drängen, denn dann haben sie den großen Vorteil, nur noch wenige Richtungen, in die du ausweichen könntest, absichern zu müssen. Außerdem schränkt sich dein Bewegungsraum massiv ein, sodass auch die nötige Schlag- und Trittkraft weniger werden kann.

Nutze dein Umfeld

Versuche dir dein Umfeld zum Vorteil zu machen und nutze Gegenstände, um die Angreifer abzuwehren. Vieles um dich herum und in deiner näheren Umgebung lässt sich im Notfall als Waffe umfunktionieren und kann dir mehr helfen als nur deine Hände. Habe keine Angst davor, Schäden anzurichten! Deine Gesundheit geht dem immer vor.

Gehe gezielt vor!

Um deine Gegner gezielt auszuschalten, sollte jeder Schlag sitzen. Ziele daher auf empfindliche Stelle, wie das Gesicht (Schläfen, Nase, Augen), die Knie, das Zwerchfell oder zwischen den Beinen. Vermeide es, komplizierte Techniken anwenden zu wollen – diese dauern zu lange und können zu deinem Nachteil werden, selbst, wenn du der erfahrenere Kampfkünstler bist.